Hans-Görgl - Glatezenstein

Karte (Kompass digital)

 

Kurze Beschreibung

In Kersbach geht es zunächst am Friedhof (hinter der Kirche) den Feldweg in südöstlicher Richtung in den Wald. Nach einer kurzen Senke kommt man an eine Gabelung an der wir rechts dem Weg weiter folgen. Nach einer Weile bergan, nach einer Linksbiegung steht auf der rechten Seite ein Hochstand. Kurz davor kann man einen schmalen Pfad bergab in Richtung Süden fahren. Wir kommen T-förmig auf einen Wanderweg, den wir kurz (5 Meter) links und hinter der Hecke gleich rechts über Wiese wieder verlassen. Ausgeschildert ist der Weg nach Oberndorf durch den Wald, dann auf Feldweg bis wir Oberndorf erreichen.

Dort biegen wir die Straße zunächst nach links ein und nach etwa 40 Metern wieder rechts. Die Schreinerei rechts passieren wir und gleich dahinter links (zunächst asphaltiert) den Berg ansteigend rauf. Wir fahren immer weiter in Richtung Osten durch den Wald, bis wir zu einer markanten Wegkreuzung gelangen, an der man links rauf in Richtung Hans-Görgl oder aber auch schräg rechts, gleich steil in einer Rechtskurve abwärts fahren kann. Wir wählen die Abwärtsvariante. Nach etwa 100 Metern nehmen wir vom gekiesten Weg den zweiten Waldweg, der links abzeigt. Es geht in Richtung Fuchsau durch den Wald.

Nach etwa 5 Minuten gelangen wir auf eine kleine Straße (rechts gehts Richtung Hersbruck und Fuchsau) an der wir links aufwärts fahren.

Wir fahren an der Weide entlang in Richtung Hans-Görgl. Kurz hinter einem Haus auf der linken Seite könnte man links in den Wald fahren - wir fahren etwa 50 Meter weiter. Es geht wieder links ein mit einem gelben Punkt markierter Wanderweg in den Wald. Der Weg ist ziemlich zerfurcht - wenn es nass ist, stellt auch die gleich folgende Steigung eine echte Herausforderung dar.

Nach anstrengenden Metern kommt man mit einem kurzen letzen Aufschwung auf den Fahrweg, der in Richtung Hans-Görgl führt.

Auf diesem bleiben wir und schrauben uns - immer der Wandermarkierung folgend zum Hans-Görgl hinauf. Die letzten Meter fordern wieder etwas Kraft.

Nach dem Gipfel geht es auf schmalem Weg - grob in nordwestlicher Richtung wieder herunter auf den normalen Forstweg. Diesem folgen wir etwa 50 Meter, dann geht es kurz links und gleich wieder rechts auf den Höhenweg, der uns letzlich zum Glatzenstein führt.

Dieser Höhenweg (in dieser Richtung!) hat zwei etwas diffizielere Stellen, an denen es verwurzelt, steil bergan geht.

Vom Glatzenstein fahren wir diesmal nicht den gleich den Hangweg in südlicher Richtung sondern biegen am Gipfel gleich etwas nach links ab, fahren zunächst am Feldrand entlang um dann steil rechts abwärts zu fahren. (Eine kleine Variante, die uns letztlich auch auf die Fahrstraße von Weißenbach nach Oberkrumbach führt).

Der Straße folgend geht es nun abwärts über Weißenbach nach Kersbach zurück.

Höhenprofil

 

zurück zur Übersicht der Radlwege ...