Wanderung 1

Startpunkt ist das Spritzenhaus der Freiwilligen Feuerwehr Kersbach. Von hier startet man in östlicher Richtung (Glatzenstein) und biegt gleich nach 20 Metern in die Felsenstraße links ein. Nach wenigen Metern erreicht man in einer 180°-Kehre das Ende des Dorfes. Der markierte Weg geht leicht aufwärts in nord-östlicher Richtung auf den Wald zu.

Dort angekommen biegt der Wanderweg links ab und man arbeitet sich stets am Hang haltend empor.


Auf einem ebenen Stück angekommen geht's noch einige Schritte geradeaus - die Kersbach-Quelle lassen wir links liegen.

Kurz darauf zweigt der Weg steil nach rechts ab. Über den schmalen Pfad wird 30 Höhenmeter weiter oben ein Querweg erreicht. Hier zweigt der markierte Weg mit der Nummer 1 nach links ab - wir gehen jedoch nach rechts den Hang aufwärts in Richtung Süden

Nun ständig bergan bis wir wieder auf den mit (1) markierten Weg stoßen. Zwischendurch können wir rechts durch die Bäume hindurch die Festung Rothenberg sehen. Kurz vor dem Gipfel steht rechts unterhalb des Weges der sogenannte "Champagner-Propfen" - eine Felsnadel mit einer Fahne.

Noch wenige Meter weiter und wir stehen auf dem mit einem Holzkreuz geschmückten Glatzenstein, können uns auf einer Bank ausruhen und den herrlichen Blick genießen.



(Gesamtgehzeit bis hier zwischen 20 und 40 Minuten - je nach Kondition)

Nach einer kurzen Rast geht's in südlicher Richtung auf einem geraden Weg hinunter zur Verbindungsstraße zwischen Weißenbach und Oberkrumbach.

Dieser folgt man abwärts bis nach Weißenbach und erreicht mühelos den Berggasthof "Zum Glatzenstein". (Gehzeit vom Gipfel: 20 Minuten)

Da es ja nur noch bergab zurück nach Kersbach geht sollte man sich eine Stärkung im Wirtshaus gönnen.

Anschließend führt der Weg nördlich des Parkplatzes mit dem Brunnen

 

hinunter nach Kersbach mit idyllischem Blick auf die Dorfkirche

 

und damit zum Ausgangspunkt zurück.

 

Ein Blick zurück bestätigt, dass gerade der Herbst eine der schönsten Jahreszeiten für solche Wanderungen ist!.

Zurück zur Übersicht der Wanderungen ...