Wanderung 3

Diese Wanderung führt von Kersbach zur Fuchsau (Einkehr) und wieder zurück.

In Kersbach gehen wir zunächst an der Kirche in südöstlicher Richtung leicht ansteigend zunächst über Feld in den Wald. An einem Schutzhäuschen gehen wir gerade aus weiter (lassen dieses rechts liegen) und nach etwa 300 Meter recht steil im Wald rauf. An einer Wegkreuzung angekommen (links geht's nach Weißenbach) gehen wir rechts auf eine Bank mit Baum zu. Der Asphaltstraße folgen wir abwärts Richtung Leuzenberg.

In Leuzenberg gehen wir an der Gastststätte vorbei, kurz darauf rechtwinklig links der Straße folgend bis zum Ende des Ortes. Dort links (in östlicher Richtung) an einem Grundstück entlang wieder in den Wald. Dort teilweise steil aufwärts ...

Wir folgen der Wegmarkierung (gelber Punkt), teilweise entlang der Höhenlinien und kommen schließlich an eine breite Forstraße (diese führt links, gut "höhe-machend" in Richtung des Großen Hans-Görgl) mit einer Schranke (die meist offen steht). Über diese Forststraße gehen wir gerade rüber und folgen einem Hinweisschild zur Fuchsau - unserem Etappenziel.

Ab hier geht es abwärts, an einem im Wald stehenden Haus vorbei ... wir kommen aus dem Wald auf eine Asphaltstraße, der wir abwärts (in Richtung des gut sichtbaren Michelsberg) folgen. Am Kleintierzuchtverein und Schützenverein (!! wie passend !!) vorbei wenden wir uns nach links und erreichen nach wenigen Metern die Fuchsau. (1,5 h ab Kersbach).

(Je nach Laune und Planung) nach einer Rast gehen wir von der Fuchsau in nördlicher Richtung den Wanderweg folgend (roter Punkt) weiter. Nach etwa einem Kilometer geht der markierte Weg geradeaus (und nicht dem Forstweg in der links folgend) in den Wald und trifft nach ca. 200 Metern wieder auf einen Forstweg, dem wir nach rechts folgen.

Der Weg ist zunächst ansteigend und nach ca. 50 Metern erreichen wir eine Wegkuppe an der wir einen weniger deutlichen Weg nach links steil aufwärts in Richtung Kleiner Hans-Görgl den roten Punkt verlassen.

Nach dem kurzen Anstieg kommen wir T-förmig auf einen Weg, an dem wir einen Abstecher nach rechts (etwa 50 Meter) zum Gipfel des Kleinen Hans-Görgl unternehmen können. Wenn wir diesen auslassen gehen wir gleich nach rechts. Nach wiederum etwa 100 Metern (der Weg macht einen Linksbogen und geht steiler bergab) kommen wir an eine Wegkreuzung, an der wir scharf rechts einem Hohlweg folgend auf eine Hochebene gelangen.

Wir folgen dem Weg und nach einem kleinen (ca. 20 Entfernungsmeter) Aufschwung, ab dem es wieder abwärts geht, biegen wir in Richtung einer auf dem Feld freistehenden Scheune links ab (noch bevor der Weg asphaltiert wird). Nach der Scheune kommen wir T-förmig auf einen Weg, an dem wir rechts in Richtung Glatzenstein abbiegen.

Nun können wir der Beschilderung zum Glatzenstein folgen. Dort angekommen steigen wir zunächst nach Norden dann Richtung West dem grünen Punkt folgend vom Glatzenstein ab, kommen an der Kersbachquelle vorbei und landen schließlich in Kersbach an der Kehre der Felsenstraße (Ringstraße).

 Gesamtgehzeit: ca. 3 Stunden; 12,5 km und etwa 450 Höhenmeter.


Zurück zur Übersicht der Wanderungen...